• Wissen
  • Plasmaschneidgeräte für alle Schnittverfahren

    Je nach Anwendungsgebiet sind verschiedene Modelle von Plasmaschneidern erforderlich. Die vielfältige Auswahl reicht von einfachen manuellen Schneidgeräten über Plasmaschneidgeräte für mechanisiertes Schneiden bis hin zu umfangreichen Plasmaschneidanlagen mit vollautomatischer CNC-Steuerung. Die erfahrenen Experten von Heidenbluth vertreiben nicht nur aktiv verschiedene Modelle, sondern stehen Ihnen auch unterstützend zur Seite. Lassen Sie sich ausführlich beraten und behalten Sie dadurch die Übersicht über die einzelnen Modelle und Plasmaschneider.

    Funktion und Vorteile der Plasmaschneidgeräte

    Plasmaschneiden gehört neben dem Autogenschneiden heute zu einem der beliebtesten Schneidverfahren. Die Metalle werden dabei mithilfe eines Plasmas geschnitten, welches durch einen elektrischen Lichtbogen erzeugt wird. Diese Methode vereint einige Vorteile. Dazu zählen unter anderem saubere Schnittergebnisse sowie ein geringer Verlust des zu schneidenden Materials. Speziell der Verzicht auf zusätzliche entzündliche Gase macht das Plasmaschneiden zu einem sicheren Verfahren. Die Vorteile im Einzelnen sind:

    • Schneiden aller elektrisch leitenden Materialien
    • keine zusätzlichen Gase erforderlich, Luft aus einem Kompressor reicht
    • geringe Erwärmung des Werkstücks
    • dadurch geringer Wärmeverzug des Werkstücks
    • keine entzündlichen Gase nötig
    • leicht zu bedienen
    • hoher Automatisierungsgrad möglich

    Nachteile des Plasmaschneidens

    Natürlich gibt es auch Nachteile gegenüber herkömmlichen Schneidverfahren. So ist die Abhängigkeit des Verfahrens von einer vorhandenen Spannungsquelle einer der wesentlichsten Nachteile. Weitere Nachteile sind unter anderem:

    • begrenzte Schneidetiefe (etwa 35–40 mm)
    • Stromzufuhr notwendig (einphasig oder dreiphasig), weniger flexibel einsetzbar

    Unser Sortiment umfasst Plasmaschneider für unterschiedliche Anwendung

    Bei den vielen unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten ist es oft nicht leicht das richtige Plasmaschneidgerät zu finden. Aus der Vielzahl der verschiedenen Systemtypen hat Heidenbluth eine Auswahl von Schneidgeräten und -anlagen herausgefiltert, die aktiv vertrieben und supported werden. Von der Komplettanlage über die Ersatzteilbereitstellung, Beratung und Inbetriebnahme findet der Kunde in Heidenbluth den richtigen Partner.

    Plasmaschneidgeräte von Hypertherm

    Hypertherm bietet Plasmageräte für verschiedene Anwendungen und in unterschiedlichen Leistungsklassen an. Die beliebten Geräte der Powermax-Serie decken dabei ein breites Spektrum an Anwendungen ab. Die PMAX 30 Geräte sind in verschiedenen Versionen erhältlich und werden einphasig an 220 V betrieben. Dadurch ist diese Modellreihe besonders gut für den mobilen Einsatz geeignet. Die unterschiedlichen Ausstattungen erlauben sowohl das Schneiden dicker, als auch ein präzises Schneiden dünner Materialien wie Stahl oder Aluminium. Für dickere Werkstoffe und umfangreichere Aufgaben, etwa Hobeln oder Markieren, hält Hypertherm ebenfalls Plasmaschneidgeräte unterschiedlicher Leistungsklassen bereit. Diese eignen sich sowohl für den manuellen Schneidbetrieb als auch für mechanisiertes Schneiden.

    Plasmaschneider von ESAB

    ESAB stellt Plasmageräte sowohl für manuelles als auch für automatisches Schneiden her. Während die Cutmaster-Serie durch handliche Abmessungen und flexible Spannungsversorgung überzeugt, sind die A-, i- und m3-Systeme für das automatische Schneiden vorgesehen. Das Cutmaster-System bietet dabei ein Leistungsspektrum von 40 A bis 120 A und eine Schnittleistung von 6 mm bis zu 55 mm. Mit diesen Leistungswerten ist es eines der flexibelsten Systeme am Markt. Dabei wiegt das leistungsstärkste Gerät, der ESAB Cutmaster 120, nur 28 kg und ist damit immer noch leicht zu transportieren.

    Die A-Serie von ESAB bietet einen kostengünstigen Einstieg in das automatisierte Schneiden. Bis zu 120 A Ausgangsstrom und eine Schneidleistung bis 40 mm sind anspruchsvolle Eckdaten. Das maximale Gewicht von 28 kg macht die A-Serie zudem überall dort mobil einsetzbar, wo ein 3-Phasen Stromanschluss vorhanden ist.

    Die i-Serie ist in der Lage, Edelstahl, Baustahl und Aluminium präzise zu schneiden. Hierbei wird die sogenannte Dual-Gastechnologie eingesetzt. Allgemein vereint die i-Serie eine vielfältige Kombination von Plasmagasen, die für den Schneidprozess zum Einsatz kommen können.

    Günstige Plasmaschneidgeräte von Swift-Cut

    Swift-Cut Anlagen sind die günstige Lösung im Bereich des CNC-Plasmaschneidens. Gerade die Plasmaanlage Swifty bietet bei geringem Preis vielfache Möglichkeiten für kleinere Werkstätten und Lehrbetriebe. Der Schneidetisch der Swifty hat ein Größe von 610 x 610 mm und wird mit einer CNC-Schnittstelle geliefert. Die kleine Anlage ist besonders geeignet, um eigene Schilder, Logos oder auch kleinere Flansche zu schneiden. Um die Plasmaschneidanlage in Betrieb zu nehmen, sind lediglich ein PC für die CNC-Software, ein Kompressor sowie ein einphasiger Stromanschluss nötig. Als Plasmaquelle kann ein Schneidgerät von Hypertherm dazu bestellt werden, da diese nicht im Basispreis enthalten ist. Die Firma Swift-Cut empfiehlt dafür den Einsatz eines Hypertherm Powermax 45 oder 45XP. Selbst mit dem Hypertherm Gerät bewegen sich die Kosten für das Gesamtsystem immer noch unter zehntausend Euro.

    Ein breites Sortiment für vielfältige Anwendungen

    Heidenbluth bietet ein umfangreiches Angebot an Schneidgeräten und -anlagen. Darüber hinaus erfährt der Kunde auf Basis der langjährigen Erfahrung in der Schweiß- und Schneidtechnik von Heidenbluth eine kompetente Beratung zur Plasmaschneidtechnik. Dabei können sowohl manuelle Plasmaschneider als auch voll automatisierte Schneidanlagen angeboten werden. Mit den Geräten der Firma Hypertherm stehen dem Kunden eine große Auswahl an Plasmaquellen zur Verfügung. Diese können eigenständig oder im Zusammenspiel mit CNC-gesteuerten Anlagen genutzt werden. Gerade im Zusammenspiel mit den CNC-Tischen der Firma Swift-Cut bieten diese Plasmaschneidgeräte eine hervorragende Kombination. Das gesamte Sortiment wird im High-End Sektor durch Plasmaschneidanlagen der Firma Microstep abgerundet. Damit bietet Heidenbluth seinen Kunden die gesamte Palette an Möglichkeiten, die das Plasmaschneiden heute ermöglicht.


    Kommentare


    Ihr Kommentar:

    Sie können in wenigen Augenblicken mit dem Kommentieren starten.

    Wir senden Ihnen nach dem "Abschicken" eine E-Mail.

    Klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail und schon geht es los.
    Ihr Browser merkt sich das dann in einem kleinen Cookie.

    Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Schriften von fonts.com, Google Maps und Videos von YouTube.
    Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
    Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Ablehnen Akzeptieren