• Automatisierung
  • Schweissnahterkennung und Schweissnahtüberwachung
  • Optische Schweissnahterkennung

    Wir bieten verschiedene Systeme zur Nahterkennung an

    Wer automatisiert schweißt benötigt für die Fertigung ein System, welches die Geräteeinstellung und die Schweißnaht verifiziert. Die Schweißqualität zu überwachen und Fehler aufzudecken hat dabei höchste Priorität, um die Qualität aber auch die Stückzahlen zu gewährleisten. Heidenbluth bietet dabei je nach Anforderung verschiedene Systeme an.

    Optische Nahtführung mit dem TH6D von Scansonic

    Die optische Nahtführung mit dem TH6D ist für automatisierte Schweißprozesse mit Licthbogen oder Laser konzipiert. Die aktive Nahterkennung erfasst die Lage des Bauteils und sichert die präzise Positionierung des Werkzeugs.

    Funktionsbeschreibung

    Zur Nahtführung wird mit mehreren Lichtbalken die Nahtform am Fügestoß berührungslos abgetastet. Die aktuelle Nahtposition, Informationen über Spaltmaß und Kantenversatz am Fügestoß sowie die Orientierung des Schweißwerkzeugs relativ zur Bauteiloberfläche werden als Messwerte erfasst und an die Robotersteuerung gesendet. Das Messprinzip mit drei Linien liefert zusätzlich auch die Neigung in Vorschubrichtung und den Drehwinkel an die jeweilige Maschinen- oder Robotersteuerung.

    Eigenschaften und Merkmale:

    • Nahtführung an gängigen Stoßformen (z. B. Kehlstoß oder T-Stoß)
    • Verwendbar auf widrigen Oberflächen wie Edelstahl- und Aluminiumlegierungen
    • Unempfindliche gegenüber elektrischen Feldern
    • Durch optische Filter unempfindlich gegen Störlicht
    • Schutzblenden, integrierte Schutzglasspülung

    TH6i: Optische Nahtführung am Stumpfstoß mit 0-spalt

    Die optische Nahtführung mit dem TH6i ist für automatisierte Schweißprozesse mit Lichtbogen oder Laser konzipiert. Die aktive Nahterkennung erfasst unteranderem die Lage des Bauteils und sicher so die stets richtige Position des Schweißbrenners.

    Funktionsbeschreibung

    Der TH6i-Sensor tastet die Nahtform am Fügestoß berührungslos ab und gibt die aktuelle Nahtposition und den Kantenversatz am Fügestoß sowie die Orientierung des Werkzeugs relativ zur Bauteiloberfläche an die Robotersteuerung weiter. Der Sensor ist sehr robust aufgebaut. Die integrierte Störlichtfilterung sorgt für einen reibungslosen Betrieb auch im prozessnahen Bereich. Eine leistungsfähige Signalauswertung sorgt für die zuverlässige Nahtführung, insbesondere auf reflektierenden Oberflächen.

    Der Einsatzbereich:

    • Schweißroboter
    • Möglich für alle Roboter-Hersteller wie z.B. Yaskawa, Kuka, Fanuc
    • Universelle Maschinenschnittstelle digital /analog

    Eigenschaften:

    • Online-Nahtführung an gängigen Stoßformen, speziell am Stumpfstoß mit 0-Spalt, zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen
    • Einsetzbar an allen gängigen Werkstoffen. Reflektierende Materialien stellen kein Problem dar.
    • Durch den optischen Filter ist der TH6i unempfindlich gegen Störlicht
    • Schweiß-Spritzschutz inklusive
    • Integrierte Luftkühlung des Sensors

    Vorteile

    • Hohe Prozesssicherheit durch Einsatz moderner Kameratechnik
    • Einsetzbar auch an reflektierenden Materialien, wie z. B. Edelstahl und Aluminium
    • Hohe Stabilität der Messdatenerfassung durch 3 Messlinien 
    • Einfache Bedienung

    I-Cube: Schweissnahtüberwachung

    Die i-CUBE™ Laserkamera ist ein integriertes Hybridsensorsystem für die universelle Echtzeit-Steuerung industrieller Roboter. Sein stabiles Design und eigebaute Echtzeit-Steuerungselektronik macht es ideal für Industrieumgebung wie z.B. Schweißen, Schneiden, Umsetzen usw. Die Kamera integriert verschieden Funktionen: 3D Laserbereichsmessung, Prozessbetrachtung mit Farbvideokamera und Audioerkennung.

    Von der Planung bis zur Inbetriebnahme steht Ihnen Heidenbluth gern zur Seite. So schaffen wir es, Ihre Fertigung noch besser, schneller und produktiver zu machen bei gestiegener Prozess- und Arbeitssicherheit.

    Vorteile der Laserkamera:
    Die von SERVO-ROBOT neu entwickelte LEONARDO Hardware-Plattform im i-CUBE selbst bietet die Möglichkeit viele Sensoren zu verschalten und die Sensordaten zum Einsatz bei robotergesteuerten Prozessen in Echtzeit zu verarbeiten.

    Die neue elektronische Steuerung im i-CUBE hat spezielle Hybrid-Sensorfunktionen welche vorprogrammiert in den Funktionsbibliotheken welche vorprogrammiert in den Funktionsbibliotheken hinterlegt und sehr leistungsfähig für Multisensor-Steuerung in Echtzeit sind. Sie ist ideal für eine Vielzahl intelligenter, robotergesteuerter Prozesse.
    Der i-CUBE bietet multifunktionale Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung robotergesteuerter Schweißprozesse. Dies beinhaltet das Roboter-Assistenzsystem zur vereinfachten Durchführung robotergesteuerter Systeme mit automatischer Nahtprogrammierung, Prozesssteuerungsüberwachung und Schweißnahtinspektion.

    Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Schriften von fonts.com, Google Maps und Videos von YouTube.
    Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
    Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Ablehnen Akzeptieren