• Produkte
  • Positionierer
  • Massenschwerpunkt-Positionierer

    Schnell, flexibel, effizient

    Massenschwerpunkt-Positionierer werden oft nicht berücksichtigt wenn es um die Verbesserung und Flexibilisierung der Fertigung geht. Dabei gibt es einige gewichtige Gründe sich mit ihnen genauer auseinander zu setzten.

    Die klassischen Einsatzgebiete für Massenschwerpunkt-Positionierer sind in Betrieben in dem einfache oder auch komplexe Bauteile geschweißt werden müssen, sei es Stahl, Edelstahl oder Aluminium. Auch beim Verschleifen von Schweißnähten, das Polieren der Oberfläche oder für das Heften von Vorrichtungen sind Positonier eine große Hilfe. Im Normalfall erfolgt das Handling schnell und sicher über zwei Achsen. Dabei genügt ein leichter Druck mit der Hand, um das Werkstück in die gewünschte (Schweiß-)Position zu bewegen. Dabei wird kein Motor noch eine komplexe Steuerung benötigt. Lediglich die Rastriegel und Reibebremse sind für das Abdrehen des Werkstückes vorhanden. Gerade wenn die Schweißnähte in unterschiedlichen Positionen liegen und das Werkstück größer ist, eignet sich ein Manipulator. Nicht nur das der Rücken des Schweißers es Ihnen danken wird, auch die schnellere Bearbeitung- und Schweißzeit rechnet sich auf Dauer. Unten sehen Sie unterschiedliche Positionierer für die unterschiedlichen Bedürfnisse.  

     Vorteile auf einen Blick:

    • Produktionszeiten verringern durch besseres Handling
    • Kosten sparen durch höhere Produktivität
    • Qualität der Werkstücke verbessert sich wesentlich
    • Kurze Lieferzeiten, aufgrund kürzerer Durchlaufzeiten
    • Ergonomischer Arbeitsplatz für den Benutzer
    • Keine Folgekosten – Da keine Wartungskosten anfallen

    Beispiel 1: Positionierer mit bis zu 30kg Tragekraft

    Beispiel 2: Positionierer bis zu 300kg Tragekraft

    Beispiel 3: Positionierer mit bis zu 1.200kg Tragekraft